Hameln 99,3 MHz + Bad Pyrmont 94,8 MHz     im Kabel digital auf Programm 114 (DVB-C 122 MHz)

Hameln/Hessisch Oldendorf: 400.000 Euro für Vereine

18 Vereine aus Hameln und Hessisch-Oldendorf können sich über einen Zuschuss für ihre Projekte und notwendige Anschaffungen freuen. Das Geld wird von der Volksbank Hameln-Stadthagen bereitgestellt und stammt aus den Zweckerträgen des Gewinnsparens und Spendensammlungen. Im Rahmen einer Feierstunde haben die Vereinsvertreter gestern Nachmittag Schecks erhalten. Insgesamt stellte die heimische Bank 400.000 Euro für lokale Vereine bereit. Auch in diesem Jahr will die Volksbank Vereine durch ihre Crowdfunding-Plattform und Zweckerträge aus dem Gewinnsparen unterstützen.

Hameln: Nach möglicher Verkehrsunfallflucht – beschädigter Pkw verschwunden

Mittwochmittag hat ein Zeuge auf der Fischbecker Landstraße – vermutlich zwischen "Langes Kreuz" und Fontanestraße – beobachtet, wie ein Pritschen-Klein-Lkw mit Anhänger mit Kennzeichen aus dem Landkreis Emsland (EL) den linken Außenspiegel eines geparkten Pkw berührte und beschädigte. Der Zeuge notierte sich die Kennzeichen des Gespanns und meldete seine Beobachtungen persönlich bei der Polizeistation Hessisch Oldendorf. Die Hessisch Oldendorfer Beamten informierten eine Streifenwagenbesatzung aus Hameln, um die Beschädigungen am geparkten Wagen zu dokumentieren. Der weiße Pkw mit einer möglichen Beschädigung am linken Außenspiegel war nicht mehr am beschriebenen Ort. Bislang ist auch durch den Geschädigten keine Anzeige bei der Polizei erstattet worden. Nun suchen die Ermittler das weiße Auto (Modell/Typ nicht bekannt), das am Mittwoch gegen 14.45 Uhr an der Fischbecker Landstraße am Fahrbahnrand abgestellt war und nach Aussage des Zeugen am linken Außenspiegel beschädigt sein müsste. Der betroffene Fahrzeughalter möchte sich bitte unter der Tel.-Nr. 05152/94749-0 mit der Polizeistation Hessisch Oldendorf in Verbindung setzen.

Hessisch Oldendorf: Brandstifter wird einem Haftrichter vorgeführt

Der 29-järhige Hessisch Oldendorfer, der wegen Brandstiftung in einer Zelle sitzt, wird einem Haftrichter vorgeführt. Der Mann steht im Verdacht, ein Haus in der Hessisch Oldendorfer Altstadt angezündet zu haben. Über das Motiv gibt es von Seiten der Polizei noch keine Angaben. Flammen aus dem Dachstuhl griffen auf umliegende Gebäude über. Drei Anwohner im Alter zwischen 7 und 19 Jahren konnten sich noch rechtzeitig nach draußen retten. Aufgefallen war der mutmaßliche Brandstifter, weil er nach dem Brand in der Nähe war, und sich mit einem der Anwohner ein lautes Wortgefecht lieferte. Ein Mitarbeiter einer Security Firma wurde zur Hilfe gezogen, und hielt den 29-jährigen Fest, bis zum Eintreffen der Polizei. Da gegen den auffälligen Hessisch Oldendorfer wegen der vorangegangenen Bedrohung der Verdacht bestand, dass er das Feuer gelegt haben könnte, wurde der 29-Jährige vorläufig festgenommen. Im Zuge dieser Ermittlungen erhärtete sich der Tatverdacht gegen den Mann. Die Feuerwehrkräfte waren am Sonntag mit einem Großaufgebot im Einsatz. Sie verhinderten schlimmeres.

Hameln/Fischbeck: Hilfe für Max

Der dreijährige Max aus Fischbeck hat Trisomie 21 und deshalb mit einem geschwächten Immunsystem zu kämpfen. Jetzt wurde bei ihm kürzlich Leukämie diagnostiziert. Drei Tage lang, von Freitag bis Sonntag, will der Hamelner Kneipenwirt vom Kaleu, Alexander Luhmann, deshalb Spenden sammeln. Von jedem verkauften Getränk sind 50 Cent für Max, seinen fünfjährigen Bruder Linus und seine Mutter Sarah Fröhlich bestimmt. Auch das Trinkgeld soll gespendet werden.

Hameln / Hessisch Oldendorf: Strafanzeige wegen Fundunterschlagung

Überwachungskameras führen die Polizei zu einer vermissten Geldbörse. Eine 34-jährige Hamelnerin hat ihr Portemonnaie samt Inhalt und Urlaubsgeld beim Tanken liegen gelassen. Als die Frau später den Verlust bemerkte und bei der Tankstelle nachfragte, war die Geldbörse verschwunden. Als auch eine anschließende Anfrage beim Fundbüro ergab, dass dort das vermisste Portmonee nicht abgegeben wurde, erstattete die Hamelnerin Anzeige gegen unbekannt. Videoaufzeichnungen führten die Polizei zu einem 59-jährigen Mann aus Hess. Oldendorf. Gegen den Hessisch Oldendorfer wurde ein Strafantrag wegen einer Fundunterschlagung eingeleitet.

Sie hören die Sendung

Lollipop -
Das Kindermagazin bei radio aktiv

es läuft...
Verkehrs- und Blitzer-Report - Ihr Verkehrshinweis an 05151 55 55 55

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2021 Radio Aktiv